Feed on
Posts
Comments

TPD 8

“Halten Sie gegenüber Pinguinen, nistenden Vögeln und Robben folgende Sicherheitsabstände ein:

  • bei brütenden Albatrossen 5m
  • bei Pinguinen 5m
  • bei brütenden Riesensturmvögeln, Seeschwalben und Raubmöwen 15m
  • bei Pelzrobben 15m zu ihrem eigenen Schutz vor aggressiven Bullen
  • bei See-Elefanten 5m – halten Sie sich niemals zwischen den Tieren und dem Ufer auf; die Tiere können in Panik geraten und sie niederwalzen!

- Überschreiten Sie nie die äußere Grenze einer Pinguin- und Robbenkolonie.
- Schneiden Sie einem Tier nie den Weg zum Wasser ab, und treten Sie nie zwischen Jungtiere und Eltern.”

(Quelle: Handbuch für Antarktisfahrer, hlkf.de)

Das hier schon mehrmals zitierte Umweltbundesamt hat zudem folgende nützliche Ergänzungen:

“Wenn die Tiere ihr Verhalten beim Näherkommen ändern, sollten Sie sich unbedingt zurückziehen. Dass Sie einem Tier zu nahe kommen, erkennen Sie beispielsweise, wenn Robben ihren Kopf heben.

Die dürften wirklich faul sein, denke ich, wenn bereits Kopf heben ein untrügliches Anzeichen von Irritation ist. Finde das sehr sympathisch.

P.S. “Verhalten und bewegen Sie sich ruhig, wenn ein Wal sich dem Boot nähert!”

Share:
  • Twitter
  • Facebook
  • email
  • del.icio.us
  • Posterous
  • Tumblr

Verwandte Betatexte:

2 Responses to “TPD 8”

  1. Mikee sagt:

    Was machst Du, wenn die Robbe mit den Augen rollt? :-)

    cu,

    M.

Leave a Reply

Transparenzgesetz.at Info-Logo