Feed on
Posts
Comments

TPD 5

Heute ist Staubsaugen angesagt.

Die Regierung Südgeorgiens und der Süd-Sandwich-Inseln bittet Reisende um Unterstützung durch folgende Kontrollen vor Verlassen des jeweiligen Heimatortes:

  • Vergewissern Sie sich, dass Ihre gesamte Kleidung frei von Erdrückständen, Pflanzensamen und Insekten ist. Achten Sie bitte besonders auf Ärmel und Hosenaufschläge, Taschen, Nähte, Kapuzen und alle Klettverschlüsse.
  • Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihre komplette Ausrüstung und das Gepäck, das Sie mitnehmen wollen, sauber und frei von Erdresten und Samen sind. Dazu gehören auch Gehstöcke, Skistöcke und Stative für Kameras.
  • Bevor Sie mit dem Packen beginnen, überprüfen Sie bitte alle Taschen und saugen Sie diese aus – insbesondere jene, die Sie mit an Land nehmen wollen, damit sichergestellt ist, dass sich keinerlei Erdreste, Samen und Insekten darin befinden.

(Quelle: South Georgia Visitor embarkation biosecurity information (doc), April 2009)

Ergänzend schreibt das Deutsche Umweltbundesamt (UBA): “Durch ihr außergewöhnliches Klima und die große Entfernung zum nächsten Festland war die Antarktis lange Zeit vor der Einwanderung fremder Arten und vor Krankheitserregern geschützt, die alls Konkurrenten um Nahrungs- und Lebensraum oder als Auslöser dort unbekannter Krankheiten eine schwerwiegende Bedrohung antarktischer Lebensgemeinschaften darstellen. Dies hat sich mit Beginn verstärkter menschlicher Aktivität in der Antarktis geändert.
Der Druck auf die antarktische Tier- und Pflanzenwelt wächst zusätzlich durch den Klimawandel. Das Artenspektrum verschiebt sich in einigen Bereichen bereits jetzt zugunsten von in höherem Maße Wärme toleranten Tieren und Pflanzen und zum Nachteil von ‘Kälteexperten’. Gefahren gehen für die antarktische Fauna und Flora sowohl von Bakterien und Viren als auch von versehentlich eingeschleppten Kleinlebewesen, Pflanzensamen und Sporen aus.” (Quelle: Verhaltensregeln für Ihren Besuch in der Antarktis, Oktober 2013, PDF, own emphasis)

Zur Illustration, was es heißt, als Pflanze in der Antarktis zu überleben: “Flechten wachsen innerhalb von 100 Jahren zum Teil lediglich um 10 mm bis 16 mm” (ebd.) Anders gesagt:

(Darf ich bitte einen minzfarbenen Anzug haben?)

Share:
  • Twitter
  • Facebook
  • email
  • del.icio.us
  • Posterous
  • Tumblr

Verwandte Betatexte:

Leave a Reply

Transparenzgesetz.at Info-Logo