Feed on
Posts
Comments

#kind2 hat eine Zeichnung gemacht:

Was das darstellt?
Einiges kann ich mir leicht erklären. Meine Interpretation: Links oben scheint die Sonne aus dem Eck, rechts vorne steht ein Nadelbaum. In der Mitte ein Mensch. Aber was ist das hinter dem Mensch? Ein freundliches Fischmonster?

“Nein”, erklärt die Künstlerin, “Das ist ein Haus mit einem lachenden Dach.”

Ah, denke ich, wie schön! Ich möchte auch gern in einem Haus mit lachendem Dach wohnen. “Und das Haus hat Arme? Oder sind das zwei extravagante Balkone?”, frage ich. “Nein”, sagt #kind2, “Das kannst du nicht sehen: Da steht ein Engel hinter dem Haus, der ist versteckt, man sieht nur seine Flügel.”

Ah, denke ich, wie schön! Ich möchte auch gern in einem Haus mit lachendem Dach wohnen, hinter dem ein Engel seine Flügel ausbreitet. “Und der Mensch?”, frage ich. “Der duscht!”, sagt #kind2, “Der steht unter der Dusche und macht Gacki aus seinem Stachelpopo!”

Ah, denke ich, wie schön! Ich möchte auch gerne… äh… nein, vielleicht doch nicht ;)

Fazit:
Das sind meine Wünsche fürs neue Jahr: Mögen wir 2012 alle in Häusern wohnen, in denen uns neben der Sonne auch noch das Dach lacht! Möge ein versteckter Engel seine Flügel hinter uns aufspannen! Und möge der Stachelpopo nicht allzu arg pieksen, damit wir auf ihm gut hinüberrutschen können!

Share:
  • Twitter
  • Facebook
  • email
  • del.icio.us
  • Posterous
  • Tumblr

Leave a Reply

Transparenzgesetz.at Info-Logo